Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Rhein-Sieg

Stellungnahme: Kormoranabschuss (RSK 45-06.05 NSG / 02.20)

02. März 2020 | Stellungnahmen

Inhalt

Die Sieg-Fischerei-Genossenschaft hat bei der Unteren Naturschutzbehörde einen Antrag auf "letale Vergrämung" (Euphemismus für Tötung) von Kormoranen in den Naturschutz- und FFH-Gebieten an Sieg, Agger und Bröl gestellt. Die Untere Naturschutzbehörde beabsichtigt, dem Antrag "aus öffentlichem Interesse" stattzugeben und dem Antragsteller eine Befreiung von den in Naturschutz-Gebieten geltenden Verboten zu erteilen.

Der BUND NRW lehnt den Antrag in vollem Umfang ab, "da er mit den geltenden Rechtsvorschriften (BNatSchG) und den Schutzzielen der betroffenen FFH-Gebiete ... unvereinbar ist und der Antragsinhalt nicht zur Lösung der unterstellten Konflikte beiträgt."

PDF Download (949.73 KB)

12 Seiten

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb